stage 5


Ein Fjord in den
Dolomiten

Lago della Stua, Val Canzoi - Roberto De Pellegrin
stage 5

Erera Brendol – Val Canzoi – Rifugio Boz

variation Erera Brendol - Rifugio Boz (Bergsteigen)
  • 7:00
    ESTIMATED TIME
  • 12,7km
    DISTANCE
  • 1160mt
    TOTAL CLIMB
  • 1140mt
    TOTAL DESCENT
utility numbers
Emergency number112
Download GPS track

Es ist möglich, den ausgesetzten „Slavinaz“ Weg zu umgehen, um zur Boz Hütte zu gelangen. Von der Malga Erera geht es hinunter ins Val Canzoi und dann auf dem gegenüberliegenden Hang wieder hinauf zu den Wiesen der Malga Avis und dem gleichnamigen Pass.

Ein smaragdgrünes Juwel inmitten der Wälder.

Der See, Lago della Stua, kann hier und da von den Wanderern beim Abstieg von den Piani Eterni erahnt werden. Er steht im Kontrast zu den grasbewachsenen Flächen, die in dichte Wälder übergehen. Das smaragdgrüne Wasser des Sees kann hier und da am Ende des Tals gesehen werden.

Technical description

Verlasse die verkarstete Hochebene der Piani Eterni auf dem CAI-Weg 802. Du hast die Option die steilere, aber kürzere Route bergab zu nehmen, die als Porzil bekannt ist.

Am Ende des Abstiegs gibt es eine Straße, die zurück ins Tal führt. Du folgst ihr, verlässt sie aber gleich wieder und nimmst den Weg auf der linken Seite, der den Caorame Bach überquert und bis zum Case Tumitano ansteigt. Von dort aus nimmst du die Schotterstraße und dann den Weg, der nach rechts hinauf zur Malga Avis (CAI-Weg 811) führt.

An diesem Punkt gibt es nur einen Weg durch den Wald hinauf, erst auf einer Schotterstraße und dann auf einem nicht allzu steilen Pfad.

Du erreichst die schöne Weitung bei Alvis, wo du dich in der Malga oder im Biwak ausruhen kannst. Haarnadelkurven führen dich aus dem Wald heraus und bringen dich zum Pass, Passo di Alvis (1880 m). Nach einem kurzen Abstieg erreichst du die Boz-Hütte (1718 m).